W. Edwards Deming gilt als der Vater des modernen Qualitätsmanagements. Deming stellt die Bedürfnisse des Menschen, der Hersteller und der Kunden, ins Zentrum seiner Lehre zur Gestaltung einer industrialisierten Wirtschaft. Damit wird er zum Gegner einer traditionell der Philosophie von F.W. Taylor verpflichteten Wirtschaft.

Mit seinen Gedanken zum System vom umfassenden Wissen revolutionierte Deming in den frühen 50er Jahren die vertretene Managementpraxis und zugleich das Verständnis von Qualität in den USA.

„Management heißt voraussagen (Management is Prediction). Ohne Wissen lässt sich nichts voraussagen. Es gibt kein Wissen ohne Theorie. Ohne Theorie keine Fragen. Ohne Fragen gibt es kein Lernen.“

Beitrag teilen: