A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z

Schumpeter, Alois

Nationalökonom (1883-1950), der in seinem Werk „Theorie der wirtschaftlichen Entwicklung“ das wirtschaftliche Wachstum untrennbar mit der schöpferischen Zerstörung in Form eines ständigen Strukturwandels verbindet. „Dieser Prozess der schöpferischen Zerstörung ist das für den Kapitalismus wesentliche Faktum. Darin besteht der Kapitalismus und darin muss auch jedes kapitalistische Gebilde leben.“ (Schumpeter 1993, S.137f).

Beitrag teilen: